Home Madagaskar
special
Tourenangebote leave no trace
ehrlich gesagt
Das Team Kontakt
Urlaub in Madagaskar
 ist einzigartig!
Mietwagen
Reiseleiter
Hotelsituation
Zelten
Trinkgeld
was kostet die Welt?




Um deutlicher zu machen, welche Motivation hinter "uns" steht, haben wir uns in Madagaskar-fair-reisen umbenannt, das ist mehr und - so hoffen wir - aussagekräftiger als "nur" Urlaub in Madagaskar. Wir würden uns freuen, wenn Sie unsere Motivation mittragen und unterstützen können. unsere neue Webseite

Ehrlich gesagt:

Madagaskar ist trotz Globalisierung immer noch ein exotisches Reiseziel. Fast immer ist das Reisen in Madagaskar nicht so, wie wir es aus Europa kennen. Oft macht Hitze und der sehr schlechte Straßenzustand einem zu schaffen. Die Entfernungen sind groß, so dass lange Fahrzeiten fast immer unvermeidlich sind. Das Reisen in Madagaskar ist aber auch sehr spannend, denn hier ist der Weg oft schon das Ziel. Keine Angst, Sie kommen an! und erleben unterwegs auch schon etwas Außergewöhnliches!

Ochsenkarren

Und dazu müssen Sie sich nicht selbst in einen dieser Ochsenkarren setzen ... So viele auf einmal sind selbst in Madagaskar selten!
Gerne entwerfen wir für Sie interessante Reiserouten. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

Ehrlich gesagt:

Ein armes Land ist nicht automatisch billig zu bereisen, weil es noch nicht "entdeckt" ist. Für Madagaskar trifft eher das Gegenteil zu.
Es ist heute zwar nicht mehr so teuer wie eine Expedition. Doch auch heute noch ist Madagaskar nicht ganz einfach zu bereisen. Auch wenn Sie schon viele Länder besucht haben. Wer das von Madagaskar erwartet, wird sicher enttäuscht!
Extreme Wetterbedingungen setzen den Straßen zu. Es gibt keinen einzigen Kilometer Autobahn. Immer seltener lässt sich ein "Schnitt" von 50 km/h erreichen.
Aber Ihre Abenteuerlust kommt bestimmt auf ihre Kosten. Es gibt sicher nicht mehr viele Länder, in denen der Alltag schon so abenteuerlich ist. Auch das macht Madagaskar zu einem besonderen Reiseziel.

Mananara

Doch nicht überall sind die Straßen so schlecht wie auf obigem Foto... Gerne entwerfen wir für Sie Reiserouten, bei denen Sie so bequem wie möglich Madagaskar besuchen können. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

Ehrlich gesagt:

Madagaskar ist keineswegs "everybodys Darling". Es ist vielmehr ein noch "wildes" Land - mit vielen Ecken und Kanten und auch Stolpersteinen. Die Menschen sind Ihnen gegenüber freundlich eingestellt, aber viele Gebräuche sind völlig anders als das, was wir kennen. Es führt zu Missverständnissen, wenn man "auf eigene Faust" einfach "drauflos" geht und manch Vazaha war schon ganz erstaunt und auch irritiert, warum etwas "total in die Hose" ging, obwohl er/sie doch nur ...
Bringen Sie etwas Toleranz mit und Sie werden Ihren Urlaub in Madagaskar viel mehr geniessen können, als wenn Sie mit der Stoppuhr "deutsche Pünktlichkeit" einfordern.


Sie machen eine Reise in eine Zeit "vor unserer Zeit".


Lernen Sie Madagaskar mit Insider-Augen kennen.
Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

Ehrlich gesagt:

Madagaskar bietet Ihnen sehr viel. Deutschsprachige Touristen sind besonders willkommen. Mit ihnen haben die Madagassen bisher gute Erfahrungen machen können! Erstaunlich, aber wahr: relativ viele Madagassen haben Deutsch bereits in der Schule als weitere Fremdsprache gewählt.
Wir bieten Ihnen an, das Schöne von Madagaskar zu sehen,

BeloBaobab

das "Nicht-so-schöne" zu erklären und die "Stolpersteine" zu umgehen: Vor Ort kümmern sich um Sie viele liebenswerte Menschen, um Ihren Aufenthalt in Madagaskar so angenehm wie möglich zu machen. Sie können sicher sein, dass Ihr deutschsprachiger Reiseleiter Ihnen gerne und engagiert sein Land zeigt. So gewinnen Sie einen umfassenden Eindruck von der schönen - aber auch sehr fernen - Insel Madagaskar.
Ihre Anfrage. ist uns jederzeit willkommen.



Ehrlich gesagt:

"Sparfüchse" kommen in Madagaskar sicher nicht so recht auf ihre Kosten. Wenn Sie jeden Tag nach "Fehlern" suchen - sei es beim Hotelpersonal oder anderswo -, machen Sie sich einerseits "selbst das Leben schwer", worüber sich die Madagassen wundern werden, andererseits nehmen Sie sich selbst Urlaubsfreude. Sie besuchen ein wirklich noch exotisches Land. Madagassen sehnen sich, wie Sie reisen zu können. Die Vereinten Nationen haben eine Studie veröffentlicht, wonach über 90% der Madagassen von weniger als 2 US-Dollar pro Tag ihren Lebensunterhalt bestreiten müssen, da ist selbstverständlich kein "Ticket" ins Ausland drin. Und ohne Auslandserfahrung kennen sie halt "nur" ihre Holzhütten, was ja aber keineswegs eine "Schande" ist! Auch sollten Sie nicht die "richtige" Reihenfolge beim Besteck (oder ähnliches) erwarten. Viele Madagassen haben "nur" ihren "Natur-Löffel",

so sieht in Madagaskar ein traditionell gut gedeckter Tisch aus:



würden aber selbstverständlich auch gerne so "fein" wie Sie speisen. Es ist sicherlich auch unpassend, dass Sie beim Straßenhändler "lokales Essen" kaufen und es dann an die Straßenhunde verfüttern. Viele Leute hier haben selbst nicht genug zu essen und sind geschockt, wenn Sie den Hunden wertvolles Essen geben und ihre Kinder bleiben hungrig.
Es ist sicher für alle Beteiligten viel erfreulicher, wenn Sie die "echte" Exotik genießen. In ein paar Tagen sind Sie wieder daheim und können Ihren gewohnten Lebensstandard wieder genießen.
Verständlich, wenn Sie Geld sparen wollen - aber bitte mit Respekt.
Gerne entwerfen wir für Sie Reiserouten, bei denen Sie so kostengünstig wie möglich Madagaskar besuchen können. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

Ehrlich gesagt:

- andere Länder, andere Sitten. Besonders zu den Feiertagen mögen die Madagassen sehr laute Musik, und das auch noch sehr spät (!) in der Nacht. Wenn Sie sich im Urlaub nach Ruhe sehnen, lassen Sie sich von uns beraten, dieses "Problem" läßt sich lösen, Sie müssen auf nichts verzichten!
An Feiertagen wie insbesondere der Ostermontag und der 2. Weihnachtsfeiertag ist Madagaskar im "Ausnahmezustand". Alle - aber auch wirklich alle Leute sind unterwegs. Sei es zu Fuss - selbst auf Überlandstrassen!, aber natürlich auch im Auto finden Sie überall Staus, so dass es noch langsamer vorwärts geht als sonst. Da kommen durchaus auch Staus von über 100 km vor.


PoussePousse BuschTaxi Brottransport

Für einen unbeschwerten Reiseablauf sollte Ihr Zeitrahmen mehr als eine Woche Aufenthalt in Madagaskar zulassen. Die Zeitzone ist 2 Stunden früher als in Deutschland bei Winterzeit und 1 Stunde bei Sommerzeit - also kaum Jet-lag; aber immerhin etwa 10 Stunden Flugzeit.


Ehrlich gesagt:

Island-Hopping im hawaiianischen Stil lohnt sich kaum. Die Flüge sind relativ teuer (ca. 300 € Mauritius - Madagaskar und ca. 250 € La Reunion - Madagaskar jeweils einfache Strecke!). Die Verbindung Mauritius - La Reunion kostet ca. 200 €. Es kann sich also "auszahlen", eine der beiden Inseln als "Stop-Over"-Destination mit "nur" ein paar Tagen Strand einzuplanen.



Ihre Mühen werden belohnt mit einem unvergessenen Urlaub. Madagaskar hat so viele Facetten; eine Aufzählung wäre immer unvollständig.

Madagaskar müssen Sie sich anschauen - Sie werden es bestimmt nicht bereuen!


Fragen Sie uns nach Details - unverbindlich und kostenfrei:
Sie können jederzeit ganz einfach mit uns hier   Kontakt aufnehmen.

Falls das Kontaktformular - aus welchem Grund auch immer - nicht richtig funktioniert, freuen wir uns hier auf Ihre  Anfrage.